Mehr als nur Schmuck und Stau: Was Pforzheim ausmacht

Lesedauer ca. 3 min

Pforzheim ist vielen als die Goldstadt bekannt. Wenn du genauer hinschaust, siehst du schnell, dass Pforzelona, wie wir unsere Stadt gerne nennen, für Vielfalt, Diversität und vor allem viel Döner steht.

In der Goldstadt und im nahen Umkreis gibt es viel für dich zu entdecken. Beim Erkunden der Stadt wird dir auffallen, dass Pforzheim so viel zu bieten hat wie Barcelona – zumindest fast.

Warum nennen wir Pforzheim Pforzelona?

Die Ähnlichkeiten von Pforzheim und Barcelona sind dir bestimmt aufgefallen. Nein? Na ja, wir erklären dir zumindest, woher der Name kommt. Um 2010 herum hat sich der Begriff Pforzelona in der Goldstadt und mittlerweile auch als Hashtag etabliert. Mittlerweile ist er hinter #Pforzheim der zweitbeliebteste Hashtag der Stadt.

Pforzelona zeigt vor allem den Humor aller Anwohner, denn sind wir ehrlich: Zur schönsten Stadt Deutschlands wird Pforzheim wohl nie gekürt. Aber wenn du ein Auge – oder besser direkt beide – zudrückst, wirst du die Gemeinsamkeiten zwischen der Hauptstadt Kataloniens und der Goldstadt schnell erkennen.

Wie Schmuck Pforzheim zur Goldstadt machte

Bereits im Jahre 1767 wurde in Pforzheim die Uhren- und Schmuckindustrie gegründet. Damit legte Markgraf Karl-Friedrich den Grundstein, die Stadt zur Goldstadt zu machen. Uhren und Schmuck aus Pforzheim waren weltweit beliebt und wurden exportiert.

Heute ist der Spitzname „Goldstadt“ etabliert und bis heute produziert Pforzheim circa 75 % aller Schmuckwaren, die in Deutschland hergestellt werden. Um mehr über die Schmuck-Geschichte in Pforzheim zu erfahren, lohnt sich ein Abstecher ins Schmuckmuseum

An jeder Ecke ein Döner: Pforzheim und seine Menschen

Pforzelona bietet dir eine gigantische Auswahl an Döner, Yufka und Döner-Boxen. Und wenn Döner schöner macht, müssten in Pforzheim die schönsten Menschen Deutschlands leben.
Zumindest für uns tun sie das, denn die Anzahl der Döner-Läden steht sinnbildlich für die kulturelle Vielfalt der Stadt. Mehr als 27 % der Goldstädter haben ausländische Wurzeln und steuern viel zu einem bunten Pforzelona bei.

Obwohl das Schwarzwaldgebiet hauptsächlich katholisch ist, bietet Pforzheim ein Zuhause für alle Religionen. So gibt es in der Goldstadt 5 Moscheen, eine Synagoge und 17 Kirchen, sodass jede Religion hier frei ausgelebt werden kann. 

Feiern in Club und Bar: Pforzheim am Abend

Auch wenn dir Pforzheim nicht als Partyhauptstadt siehst, findest du hier viele Möglichkeiten zum Ausgehen.
Zu den beliebtesten Clubs der Goldstadt zählen das Flash auf der Wilferdinger Höhe, das Sägewerk und das Salt and Pepper .
Um die besten Clubs in Pforzelona zu finden, empfehlen wir dir unseren Blogbeitrag.

Wenn du nicht auf Partys stehst, sondern du lieber einen Drink in einer Bar in Pforzheim genießt, haben wir ein paar Tipps für dich parat.
Im Irish Pub erwarten dich wöchentlich Karaoke-Abende und Quiz-Nights.
Wenn du mehr auf Techno als auf irisches Flair stehst, ist das Ozon die richtige Anlaufstelle für dich.

Welches Restaurant in Pforzheim ist empfehlenswert?

Neben Döner in Pforzheim findest du ein paar weitere kulinarische Highlights.  Im Vivarepas werden dir leckere venezolanische Spezialitäten geboten. Wenn du vegetarisch lebst oder glutenintolerant bist, wirst du hier ebenfalls ohne Probleme fündig.

Wenn du eher Fan der deutschen Küche bist, ist das Rodensteiner einen Besuch wert. Egal ob du nach einem Frühstück suchst oder auf regionale Spezialitäten stehst, ist das Rodensteiner deine Anlaufstelle Nummer 1.

Für Fleischliebhaber ist das Tango Steakhouse in der Goldstadt der Place to be. Vor Ort erwarten dich die besten Steaks der Stadt.

War nichts nach deinem Geschmack dabei? Auf unserer Website findest unter der Kategorie Essen und Genießen das eine oder andere Restaurant in Pforzheim.

FAQ

Seit wann gibt es Pforzheim?

Aus einer römischen Siedlung entstand die Stadt im Jahre 90 n. Chr. Damals noch unter dem Namen Portus. Als „Pforzheim“ tauchte die Stadt erstmalig im Jahre 1067 in einer Urkunde des Kaisers Heinrich IV auf.

Wird immer noch Schmuck in Pforzheim hergestellt?

Auch heute macht Pforzheim in circa drei Viertel der Schmuckproduktion in Deutschland aus. Zudem verfügt die Goldstadt als einzige deutsche Stadt über eine Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule.

Was gibt es in Pforzheim alles zu entdecken?

Besonders sehenswert sind in Pforzelonas der Wildpark, das Gasometer und das Schmuckmuseum. Durchstöbere für mehr Tipps unsere Website.

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Das Campusfest von commeo findet am 14.10. auf dem Claus vor dem W1 der HS Pforzheim statt.

Am 14. Oktober findet mit dem Campusfest endlich wieder eine Party an der HS Pforzheim statt. Alle Infos zum Fest mit bis zu 1.000 Studis:

Der commeo-Bierkastenlauf findet am 08. Oktober 2022 statt.

Am 08. Oktober findet der vierte commeo-Bierkastenlauf für Studierende der HS Pforzheim statt. Erfahre hier alle Infos zum Bierkastenlauf:

commeo-Bierpongturnier WS22/23

Auf dem Campus der Hochschule Pforzheim findet am 1. Oktober das Bierpong-Turnier von commeo statt. Lies hier alle Infos zu Anmeldung & Co: